Ener­gie- & Nach­hal­tig­keits­be­ra­tung

Warum Energieberatung?

Eine gründliche Betrachtung verdeutlicht die Auswirkungen von Energieeffizienz auf eine Reduktion von Betriebskosten und Umweltbelastungen für einen nachhaltigen und zukunftsfähigen Gebäudestandard.

Wie fördern lassen?

Es gibt verschiedene staatliche Anreize eine Sanierung zu fördern, diese können nicht nur kurzfristige Kosten abdecken, sondern auch den langfristigen Wert und die Rentabilität energieeffizienter Investitionen erhöhen.

Innerhalb der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gibt es verschiedene Förderbereiche, darunter auch "BEG Einzelmaßnahmen". Diese Einzelmaßnahmen können beispielsweise die energetische Sanierung von Fenstern, die Dämmung von Wänden oder den Austausch von Heizungsanlagen umfassen. Das Ziel der Förderung ist es, die Umsetzung von Einzelmaßnahmen zu erleichtern und damit einen Beitrag zur Erreichung der energetischen Ziele im Gebäudesektor zu leisten. Es ist ratsam, die aktuellen Richtlinien und Konditionen auf der offiziellen Website der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu überprüfen, um genaue und aktuelle Informationen zu erhalten.

Für eine ganzheitliche Sanierung im Rahmen der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) wird oft das Konzept des "KfW Effizienzhaus" verwendet. Ein KfW Effizienzhaus ist ein Gebäude, das durch umfassende energetische Maßnahmen einen besonders niedrigen Energiebedarf aufweist. Hierbei kann es sich um eine Sanierung oder einen Neubau handeln.

Das Ziel eines KfW Effizienzhauses ist es, durch eine ganzheitliche Herangehensweise den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren. Die KfW bietet für solche Maßnahmen zinsgünstige Kredite und Tilgungszuschüsse an. Es ist wichtig, die genauen Konditionen und Anforderungen für die Förderung eines KfW Effizienzhauses auf der offiziellen Website der KfW zu überprüfen, um genaue und aktuelle Informationen zu erhalten.

Wie starten?

Ein individueller Sanierungsfahrplan ist ein maßgeschneiderter strategischer Plan, der spezifische Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eines Gebäudes identifiziert. Dieser Plan berücksichtigt die individuellen Anforderungen, Strukturen und Bedingungen eines bestimmten Gebäudes und bietet eine personalisierte Roadmap für die Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen.

Hier sind einige Schlüsselelemente, die in einem individuellen Sanierungsfahrplan enthalten sein können:

  1. Eingangsanalyse:
    • Eine umfassende Analyse des aktuellen Energieverbrauchs und der Umweltauswirkungen des Gebäudes.
    • Bewertung der bestehenden Gebäudestrukturen, wie Dämmung, Fenster, Heizungs- und Kühlsysteme.
  2. Ziele und Prioritäten:
    • Festlegung der kurz- und langfristigen Ziele für die Sanierung.
    • Priorisierung von Maßnahmen basierend auf ihrer Effizienz und Dringlichkeit.
  3. Energetische Maßnahmen:
    • Empfehlungen für konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz, wie z.B. Dämmung, Fensteraustausch, Installation von effizienten Heizungs- und Kühlsystemen.
    • Berücksichtigung erneuerbarer Energiequellen, falls relevant.
  4. Kosten-Nutzen-Analyse:
    • Eine detaillierte Bewertung der finanziellen Aspekte der vorgeschlagenen Maßnahmen, einschließlich der Investitionskosten, erwarteten Einsparungen und möglichen staatlichen Förderungen.
  5. Zeitplan:
    • Festlegung eines Zeitplans für die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen.
    • Berücksichtigung von Prioritäten und möglichen zeitlichen Einschränkungen.
  6. Nachhaltigkeit und Umweltauswirkungen::
    • Bewertung der ökologischen Auswirkungen der vorgeschlagenen Maßnahmen.
    • Integration von nachhaltigen Praktiken und Materialien.
  7. Überwachung und Anpassung:
    • Einrichtung von Überwachungsmechanismen zur regelmäßigen Messung und Anpassung der Energieeffizienz des Gebäudes.
    • Berücksichtigung sich ändernder Umweltstandards und technologischer Entwicklungen.

Ein individueller Sanierungsfahrplan bietet eine auf die spezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Lösung und ist ein wesentlicher Schritt für Eigentümer, die eine umfassende und effektive Energieoptimierung ihres Gebäudes anstreben. Darüber hinaus kann der ISFP staatlich gefördert werden und zu einer Erhöhung der Förderung bei einer energetischen Sanierung beitragen.

Kontaktiere uns für eine kostenlose Beratung!

Wir beraten Sie als Energieeffizienz Experte gerne und unterstützen Sie bei der kompletten Abwicklung Ihres Bauvorhabens bis hin zu Beantragung der Fördermittel.

Darüber hinaus können wir als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) auch bei einer Nachhaltigkeitszertifizierung beraten. Im Neubau ist diese für den Erhalt einer KfW - Förderung voraussetzend.